DE/EN

2015

Christoph Schaub

Einfach so

Die Solothurner Filmtage seien wie ein Familientreffen, liest man oft. Familientreffen haben etwas Ambivalentes. Es werden Rollen zugeschrieben, man wird auf ein der Familie genehmes Bild reduziert. Man wird zu viel geliebt und zu viel abgelehnt. Jedenfalls schmort man im eigenen Saft und pflegt dabei mal genussvoll, mal schmerzhaft die festgefahrenen Eigenarten, tradierten Bestimmungen und quälenden Neurosen.

Original Artikel

Alle Artikel